7 umwerfende Ausstellungstipps für Fashionistas

Was haben Birgit Jürgensen, Lillian Bassmann, Alexander McQueen, Karl Lagerfeld oder Maison Martin Margiela gemeinsam ? Sie alle sind im Jahr 2015 in unterschiedlichen Ausstellungen wie Linz, Hamburg, London, Bonn oder Wien zu sehen und diese Empfehlungen sollen unsere Serie „Kunst und Mode“ einleiten.

Anbei unsere Must-Haves unter den Ausstellungen, die sich mit dem Phänomen Mode auseinander setzen:

1. Bilder der Mode. Meisterwerke aus 100 Jahren – Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg – bis 3.5.2015 –  Link

Die Modezeichnung als eigenständige Kunstform ? Mode wird zwar seit der Antike abgebildet und seit dem 19. Jahrhundert auch in Zeitschriften und Grafikserien illustriert, allerdings entstand die Modezeichnung als eigenes Format mit dem Aufkommen der Modemagazine Voque, Harper’s Bazaar oder Gazette du Bon Ton. Die großartigen „Bilder der Mode“, die seit dem 19. Dezember im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg gezeigt werden, stammen aus dem Besitz von Joëlle Chariau, Münchner Galeristin, Sammlerin und großen Kennerin der Illustration. Gezeigt werden über 200 Arbeiten, von Paul Poiret und Coco Chanel über Christian Dior bis hin zu Christian Lacroix, Alexander McQueen, Yohji Yamamoto und Comme des Garçons. Wodurch eine Vorstellung vom Wesen der Modezeichnung und ihrer Qualität auf höchstem künstlerischem Niveau gekonnt vermittelt wird.

2. Woman Fashion Power – Design Museum – London bis 26.3.2015 – Link

26 einflussreiche Damen des öffentlichen Lebens (wie Diane von Furstenberg, HSH Princess Charlène of Monaco, Pearl Lam, Skin, Charlotte Olympia Dellal, Roksanda Ilincic, Natalie Massenet MBE uvm) aus den Bereichen der Politik, Business, Kultur, Mode bilden den Korpus der Ausstellung Woman Fashion Power. Sie teilen durch ihre berühmten Outfits in interaktiver Form nicht nur ihren Zugang zur Mode und der Selbstdarstellung und Unterstreichung ihrer Position, ganz im Sinne des altbekannten Grundsatzes Kleider machen Leute. Die von Zaha Hadid entworfene Ausstellung leitet den Besucher durch die sich in 150jährige Evolution der Frauenmode.

3. LOVE & LOSS – Mode und Vergänglichkeit – Lentos Linz – 13.3 bis 7.6.2015 – Link

Tod und Verfall – in den 1980er Jahren ziehen diese Themen sowie eine revolutionäre Ästhetik in die Welt der westlichen Mode ein. Mode als Spiegel, in dem die eigene Sterblichkeit entdeckt wird. Waren bis dahin Melancholie oder Formenexperimente der Kunst vorbehalten, werden diese Zugänge in der Mode aufgegriffen. Kleidung aus Menschenhaar und schwarzen Federn, Zerrissenes und der Totenkopf als Trendteil. Die Ausstellung des Lentos zelebriert all dies – Schönheit, Schmerz, schwarzen Humor und auch poetische Momente. Eine Kombination von ModedesignerInnen mit bildenden KünstlerInnen, Fotografien, Models, High and Street Fashion, Videos, Skulpturen, Installationen. Widersprüchlich und dennoch miteinander verwoben. Gezeigt werden KünstlerInnen wie Birgit Jürgenssen, Alexander McQueen, Maison Martin Margiela, Walter Van Beirendock, Bernhard Willhelm, Iris van Herpen und viele mehr.

4. Savage Beauty – Alexander Mc Queen – Victoria and Albert Museum in London – 14.3. bis 19.7.2015 – Link

Das Leben und Werk des brillanten Modedesigners Alexander McQueen steht im Mittelpunkt der Ausstellung „Savage Beauty“. In der in zehn Bereichen aufgeteilten Ausstellung – London, Savage Mind, Romantic Gothic, Romantic Primitivism, Romantic Nationalism, The Cabinet of Curiosities, Pepper’s Ghost, Romantic Exoticism, Romantic Naturalism, Plato’s Atlantis – führt das Werk McQueen´s den Besucher durch die einzelnen Schaffensphasen seiner kreativen Schöpfung zwischen 1992 bis zu seinem unvollendeten Werk für die Herbst/Winter Collection 2010.

5. Karl Lagerfeld – Modemethode – Bundeskunsthalle Bonn – vom 27.3. bis 13.9.2015 – Link

Die „Modemethode“, eine Gesamtkonzeption Karl Lagerfelds: Von den ersten Entwurfsskizzen bis zum fertigen Kleidungsstück, von den Accessoires über die Architekturkulisse und Musik der Modenschau bis zu den Fotos und dem Grafik-Design für Presse, Werbung, Katalog und Schaufensterdekoration jedes Detail entstammt dem Kopf und der Hand des Designers selbst. Mit der Ausstellung wird nicht nur umfassend das Werk von Karl Lagerfeld sondern auch ein bedeutender Teil der Modegeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts erzählt.

6. Lillian Bassman & Paul Himmel. Zwei Leben für die Fotografie – Kunst Haus Wien – Museum Hundertwasser verlängert bis 8.3.2015 – Link

Wer noch nicht genug hat, dem sei die Ausstellung über das amerikanische Künstlerpaar Lillian Bassman & Paul Himmel, im Museum Hundertwasser empfohlen. Eleganz und Stilsicherheit kennzeichnet das Werk von Lillian Bassmann, langjährige Art Direktorin bei Junior Bazaar, wodurch sie auch in den 40er Jahren des vergangenen Jahrhunderts das Layout der Zeitschrift prägte. Einzigartig ist ihr Stil. Ihre Bilder erhielten durch immer neue experimentelle fotografische Verfahren eine besondere Ästhetik, die Schwarzweiß-Bilder eine malerische Anmutung.

7. SCHMUCK 1970-2015 SAMMLUNG BOLLMANN FRITZ MAIERHOFER – Retrospektive – im MAK – Link

Vom 14.1. bis 29.3.2015 zeigt das MAK einen Überblick über einen formalästhetischen Reichtum des internationalen zeitgenössischen Schmucks. SCHMUCK 1970-2015 zeigt die Sammlung Bollmann sowie das Werk des Schmuckkünstlers Fritz Maierhofer. Wer außergewöhnliches „Blink-Blink“ sehen möchte, ab ins MAK !

Anmerkungen

Wir danken dem Lentos in Linz sowie dem Design Museum und dem Victoria und Albert Museum in London für die freundlichen Genehmigung der Verwendung der Bilder. Von den anderen Museen haben wir die Pressebilder verwendet, an dieser Stelle auch ein herzliches Danke dafür.

Print Friendly, PDF & Email