#MuseumWeek 2016

© #MuseumWeek 2016

Es ist wieder soweit, lasst die #MuseumWeek beginnen! Wir sind schon gespannt, welche Überraschungen und tolle Beiträge die Woche bringen wird.


 

Logo
© #MuseumWeek 2016

Tag 1 #secretsMW

Am ersten Tag sind die Geheimnisse dran. Welches Museumsgeheimnis konntet ihr schon lüften, welches ist euch für immer in Erinnerung geblieben?

JMW2

 

 

Besonders in Erinnerung ist uns der Besuch im Jüdischen Museum Wien geblieben, nicht jeden Tag hat man die Möglichkeit in die Tiefen des Schaudepots zu blicken.

Absolut empfehlenswert! Noch mehr Impressionen von unserem Besuch können hier nachgelesen werden.

 

 

Die Geburt der Mondscheinsonate – Klaviersonate Nr. 14 op. 27 Nr. 2 in cis-Moll von Ludwig van Beethoven in Dolná Krupa

 


 Tag 2 #peopleMW

© Fälschermuseum
© Fälschermuseum

Von Fälschungen und anderen Geschichten im Gespräch mit Diane GrobeFälschermuseum Wien.

 

Matti Bunzl, Foto: Sabine Hauswirth, © Wien Museum
Matti Bunzl,
Foto: Sabine Hauswirth,
© Wien Museum

 

 

Interview mit Matti Bunzl zu Crowdfunding –  der Leiter des Wien Museums, stand uns Rede und Antwort zur Crowdfunding-Aktion „Das Buch zur Virgilkapelle“.

 

 


Tag 3 #ArchitectureMW

21er Haus

Am dritten Tag der #MuseumWeek geht es spannend weiter. Die Architektur steh heute im Fokus und wir erinnern uns in unserem Gastbeitrag bei  bau:Kunst:geschichten an die Geschichte und Gegenwart des 21er Hauses.

Als Karl Schwanzer den Architekturwettbewerb für den Österreich – Pavillon für die Weltausstellung Expo 58 in Brüssel gewann, soll dieser Bau nicht nur einen „Meilenstein der österreichischen Architektur“1) Agnes Husslein-Arco, Prolog zum 21er Haus, in: Cosima Rainer, Bettina Steinbrügge, Agnes Husslein-Arco, 21er Haus Zurück in die, Zukunft — Ein retroperspektiver Blick auf ein Museum, Berlin 2011, S. 6. markieren, es soll zugleich den Beginn einer sich, in mehreren Etappen abzeichnenden Evolution und Adaptierung eines Baus der Nachkriegsmoderne bestimmen, welcher vom preisgekrönten Weltausstellungspavillon („Grand Prix d’Architecture“ 1958), zum Museum des 20. Jahrhunderts, dem 20er Haus modifiziert wird, um sich Jahre später als 21er Haus in der österreichischen Museumslandschaft weiter- und neuerfinden soll … weiterlesen

 


Tag 4 #heritageMW

IMG_0617

 

Wir freuen uns schon jetzt auf das Römerfestival Carnuntum
( 28./29. Mai 2016 & 4./5., 11./12. Juni 2016). Bis es soweit ist hier ein kleiner Rückblick auf unseren Besuch im Freilichtmuseum Petronell.

 

 


 Tag 5 #FutureMW

© Brandstätter Verlag
© Brandstätter Verlag

Am heutigen #artbookfriday, der in der diesjährigen #Museumweek mit #FutureMW zusammenfällt, möchten wir zunächst das im Brandstätter Verlag erschienene Buch von Philipp Blom/Veronica Buckley – Neue Einblicke in das Kunsthistorische Museum vorstellen und danach durch die Vorstellung der App KHM Stories einen Bogen zu #FutureMW spannen … weiterlesen

 


 

Tag 6 #ZoomMW

 

 

 


 

Tag 7 #LoveMW

 

 

Auf Wiedersehen, bis nächstes Jahr, #MuseumWeek, du warst wunderbar!

 


#MuseumWeek via Twitter mitverfolgen



Ein kleiner Rückblick auf das letzte Jahr

#MuseumWeek2015

 

Print Friendly

Fußnoten   [ + ]

1. Agnes Husslein-Arco, Prolog zum 21er Haus, in: Cosima Rainer, Bettina Steinbrügge, Agnes Husslein-Arco, 21er Haus Zurück in die, Zukunft — Ein retroperspektiver Blick auf ein Museum, Berlin 2011, S. 6.