Schiele – Makart – Abtenauer Altar 

Bei unserem Besuch lief in der Orangerie noch die Schiele-Portrait Ausstellung bzw. begann gerade in den Räumlichkeiten des Unteren Belvedere die Hans Makart Ausstellung (seit dem 9.6.). In den Prunkstallungen ist neben der Mittelaltersammlung immer ein „Aktuell restauriert“ Objekt ausgestellt, zur Zeit der Abtenauer Altar von Andreas Lackner, der stellvertretend für das Schicksal von gotischen Flügelaltären steht. Diese wurden zerlegt, zersägt, auseinander genommen und ihre Bestandteile oft in die verschiedensten Ecken der Welt verstreut.

Über den Wert der Kunst – Teil I

„Gute Geschäfte sind die größte Kunst“, Andy Warhol

Zahllose Bücher sind in den letzten Jahren zum Wert der Kunst erschienen. Woher kommt die Faszination zum Wert der Kunst ? Wieso schreiben zahllose Autoren über den Wert der Kunst und wieso kaufen genauso viele Leser diese Bücher ? Wieso tritt keine Übersättigung des Marktes ein ?

Viele Zugänge zum Thema „Wert der Kunst“ gibt es, genau soviele wie es Autoren gibt. Je nachdem, ob sich ein Kunsthistoriker, Ethnologe, Philosoph, Betriebswirt oder Jurist mit der Problematik auseinander setzt.

Die 60er Jahre: Eine phantastische Moderne 

Die Ausstellung: Die 60er Jahre – eine phantastische Moderne wurde am 28.3. eröffnet und ist bis zum 29.10 zu sehen. Neben den phantastischen Realisten ist ua auch die Gruppe um die Galerie St. Stephan und die Gruppe „Wirklichkeiten“ vertreten. Die Stadt Wien zeigt ihre Sammlungsstücke an österreichischen Künstlern der 60er Jahre, wobei sich nahezu alle Verdächtigen (wie zB Arik Brauer, Günter Brus, VALIE EXPORT, Ernst Fuchs, Maria Lassnig, Arnulf Rainer, Franz Ringel oder Robert Zeppel-Sperl) die Ehre geben.