Wert der Kunst – Teil 2 – Kunst & Kapital

Im zweiten Teil der Serie – Über den Wert der Kunst – soll die Ausstellung METAmART. Kunst und Kapital. – im Mittelpunkt stehen: Kunstwerke sollen ökonomische Bedingungen im Kunstfeld reflektieren und kommentieren.

Die METAmART – Kunst und Kapital-Ausstellung wird ab 24.11.2011 im Künstlerhaus zu sehen sein. Die Besonderheit dieser Ausstellung liegt darin, dass der Aufbau des Ausstellungsbereich parallel zur 1. METAmArt-Marktmodelle-Eröffnung im Rahmen der Vienna Art Week öffentlich zugänglich sein wird (ab 16.11. im Künstlerhaus).

Die METAmArt-Marktmodelle ist eine Weiterentwicklung der ARTmART des Jahres 2010, bei der alle feilgebotenen Kunstwerke zu einem Einheitspreis von € 80,- angeboten wurden. Diesmal sind die teilnehmenden Künstler (die Bewerbungen dafür laufen noch !) dazu aufgerufen für unterschiedliche Marktmodelle Kunstwerke zu schaffen. Ausführlicher werden die Ideen auf http://metamart.at/ beschrieben.

Marktmodelle sind  laut METamART folgende:

METAmART – MARKET MODELS 2011:

    • 100 Euro Einheitspreis // € 100 Euro Fixed Price
    • 1 Quadratdezimeter Fixgröße // 1dm2 Fixed Size
    • 100.000 Euro Konzepte // 100k proposals
    • Kunstdienstleistungen // Art Services
    • Anonyme Zeichnungen // Anonymous Drawings
    • Silent Auction
    • Artists´ Multiples
    • Foto30 // Photo30
    • Austauschkunst // Free Art Exchange
    • Material Sponsoring // Material Sponsoring
    • Schneekugelkunst // Snow Globe Art
    • Post-It-Kunst // Post-It-Art
    • Krawattenpflicht vs. Perlenkettenpflicht // mandatory tie and pearls
    • Amateur Kunst // Amateur Art
Print Friendly, PDF & Email