Baby im Museum – Teil 1 – Belvedere

Arcadia war in der Babypause. Aus gegebenem Anlass möchten wir einen Blick auf die sogenannten „Stroller Tours“ in Wien werfen.

Das Belvedere bietet bereits seit längerem unter dem Titel „Mit Baby im Museum“ Führungen für junge Eltern und ihre Babys an. Kurz und knapp, aber sicher nicht weniger informativ, kann man gegen Voranmeldung aktuelle Ausstellungen besuchen. Es stehen sogar ein Wickeltisch und ein Flascherlwärmer zur Verfügung. Der Führungsbeitrag beträgt € 4,- (ohne Museumseintritt) – eine Anmeldung ist hier möglich.

Das Museum empfiehlt einen Besuch mit dem Tragetuch, was bei einem Kind ja geht, bei Zwillingen aber leider nicht möglich ist. Gegen einen Besuch mit einem Kinderwagen, wird aber das Museum nichts einzuwenden haben. Die Idee finden wir großartig, auch die Uhrzeit ist mit 10.30 h richtig gut gewählt, weil die Öffis bei der Anreise nicht überfüllt sind und auch gut zwischen dem Vormittags- und Mittagsflaschi bzw. Brei/Essen liegt. Etwaig schreiende Kinder verschrecken die anderen Führungsteilnehmer nicht. Ein Ausflug ist bei uns demnächst geplant, dann können wir mehr berichten. Überhaupt scheint das gesamte Kinderprogramm im Belvedere sehr toll und spannend gestaltet zu sein. Wir freuen uns schon sehr darauf, alles ausprobieren zu können. Es ist großartig zu sehen, wie kleine Mäuse Bilder betrachten und wie sie auf die unterschiedlichen Stile reagieren.

Aktuelle Termine sind hier abrufbar.

Baby im Museum – Belvedere. Fotos: © the end
Baby im Museum – Belvedere. Fotos: © the end

 

Print Friendly, PDF & Email