Die Beschreibung von Kunstwerken lernt man als StudentIn der Kunstgeschichte gleich im ersten Semester und lässt einen nicht mehr los. Vom Erstsemester bis zum/r DissertantIn ohne Kunstbeschreibung kann man schwer als KunsthistorikerIn tätig sein und dies bedarf einer jahrelangen Übung. Kunstwerke werden allerdings nicht nur beschrieben, sondern auch interpretiert – und hier gibt es eine Vielzahl an Methoden – ikonographisch – ikonologisch – hermeneutisch – rezeptionsästhetisch – feministisch – kunstsoziologisch – politisch – diskuranalytisch – und viele weitere. Siehe dazu auch unsere Blogparade #KuGeMethode. Umso mehr war ich als Kunsthistorikerin gespannt, wie Schriftsteller nun über Kunstwerke schreiben. Erfolgt hier eine Kunstbeschreibung ? Oder werden möglichst frei zum jeweiligen Bild Geschichten erfunden ? Das Ergebnis kann sich sehen und lesen lassen.

"Rezension – Museum der Träume" weiterlesen

Das Museum, das wir vorstellen möchten, haben wir selbst nicht besucht. Catrin von MoM4MoM, eine herrliche Webseite für Mamis, hat am 5.2. eine so tolle Schilderung von ihrem Besuch im ZOOM Kindermuseum auf ihrer Webseite gebracht, dass wir diesen erfrischenden und authentischen Erfahrungsbericht unbedingt haben mussten. Erfreulicherweise hat sie uns erlaubt, ihren Text zu verwenden. Vielen lieben Dank dafür !!! Hier folgt ihr Text, der zuerst auf ihrer Webseite erschienen ist. Viel Spaß beim Lesen !

Zoom Kindermuseum

Am Dienstag war ich das erste Mal mit Lucian im Zoom. Dank einer lieben Freundin, die schon im November die Tickets – die spinnen ja eigentlich – reserviert hat. Für den “Ozean”. Dieser Bereich ist für Kinder von 8 Monaten bis 6 Jahren. Ich bin daher schon zu alt. Ich bin zwar ein großer Freund und Befürworter von Planung und Ordnung, aber das ist nicht meins.

"Baby im Museum – Teil 7 – Zoom Kindermuseum" weiterlesen

Kunstzerstörung umfasst mehrere Aspekte:

  • die gewollte/bewusste Zerstörung durch einen Künstler selbst
  • die mutwillige Zerstörung eines Kunstwerkes
  • die irrtümliche Zerstörung eines Kunstwerkes (Putzunfälle)
  • Reaktion der Kunst auf Kriege, Vernichtung, Zerstörung

Ab Mitte des 20. Jahrhunderts stieg das künstlerische Interesse an Zerstörung und Demontage. Diesen Gesichtspunkten widmet sich die noch bis zum 15.2.2015 zu sehende Ausstellung „Damage Control“ im Kunsthaus Graz.

"9 aufsehenerregende Kunstzerstörungs-Fälle" weiterlesen

Wir möchten heute mal unsere Kolleginnen und Kollegen, die sehr sehenswerte, tolle Kulturblogs haben, vorstellen, wobei wir die Reihung alphabetisch (nach den Blognamen) vorgenommen haben. Aufgenommen haben wir (vorerst) keine Magazine, Blogs von Museen (hier möchten wir auf die Liste von Tanja Praske verweisen) oder Blogs von Institutionen. Besonders erfreulich ist, dass einige StudienkollegInnen von uns ebenfalls bloggen. Haben wir jemanden vergessen ? Dann bitte unten in den Kommentaren vermerken ! Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird laufend erweitert und ergänzt.

"Kunst und Kultur-Blogs in Österreich" weiterlesen

Dem am 12.1.2014 verstorbenen Künstler Dominik Steiger (geb. 1940) widmet die Kunsthalle Krems vom 15.11.2014 bis zum 8.2.2015 eine umfassende Retrospektive. Anlässlich dieser ist ein 432 starker Katalog erschienen.

Ein Doppel- ja sogar Mehrfachbegabter, der nicht nur literarisch, sondern auch künstlerisch vielseitig tätig war.

"Dominik Steiger. Retrospektive." weiterlesen

Das Essl-Museum war unser erster Museumsbesuch mit den Babys. Also rein ins Auto und ab nach Klosterneuburg. Wir fuhren an einem Samstag gegen 11.30 h los und erreichten gegen 12.00 h unser Ziel. Den Kinderwagen aufgebaut, die Kinder hineingesetzt und schon ging es über die Rampe hinein ins Museum.

"Baby im Museum – Teil 2 – Essl Museum" weiterlesen