Albertina,  23.06. – 02.10.2016 #AlbertinaDine

Heute eröffnet die Ausstellung Jim Dine. I never look away in der Albertina. Um 18:30h werden die Türen für das Publikum eröffnet und es wird sicherlich spannend werden, da der Künstler vor Ort sein wird. In-arcadia-ego hat die Ausstellung schon am Vormittag besichtigen und Jim Dine´s Introspektion betrachten dürfen.

Am Samstag, den 18. Juni 2016, geht ein wunderbares Festival zu Ende – das SOHO in Ottakring. Auf dem Gebiet von Sandleiten wird zum Sujet „In aller Munde. Schmackhafte und weniger schmackhafte Details zum Netzwerk Ernährung“ ausgestellt, diskutiert und beim Statdtmöbel Küchenskulptur zum gemeinsamen picknicken/chillen/verbleiben eingeladen. Gemeinschaftlich aufgebaut, wird es nun auch gemeinschaftlich abgebaut. Einzelteile davon können erworben und zu beispielsweise Hockern zusammengebaut werden – Kunst zum Mitnehmen.

Was ist Kunst? Was darf Kunst? Wer macht Kunst? Das sind Fragen, die Hanno Rauterberg, promovierter Kunsthistoriker, Journalist und Redakteur im Feuilleton der Wochenzeitung DIE ZEIT, in seinem Essay Die Kunst und das gute Leben – Über die Ethik der Ästhetik, 2015 im Suhrkamp Verlag erschienen, stellt.

Ein spannendes Architekturbuch für Kinder zu schreiben ist eine trickreiche Sache. Wie geht man an die Materie ran, wie weckt man Interesse ohne den kleinen Leser weder zu überfordern noch zu unterfordern, wie macht man Architektur Kindern schmackhaft ohne sie durch die architektonische Formenlehre zu vergraulen?